Klaus und Heike erreichen Endrunde  

Beim Reichsstadtpokal in Esslingen am vergangenen Samstag, 24.10.2015  tanzten sich Klaus und Heike Weber bei den SENB II B Standard bis in die Endrunde.

 

 

Auch dort zeigten sie sehr gutes Tanzen und belegten einen tollen 4. Platz, wobei die Wertungsrichter im Quick sie sogar auf dem 3. Platz sahen.

 


 

Hauptversammlung mit guter Beteiligung


06.10.2015

 

Auf der diesjährigen Hauptversammlung unseres Tanzsportclubs konnte der
1. Vorsitzende Klaus Weber vor den zahlreich erschienen Mitgliedern auf ein gutes Jahr zurückblicken.

 

Die Mitgliederzahl hat sich weiter positiv entwickelt; der Club hat aktuell 229 Mitglieder. Besonders erfreulich ist, dass auch bei den Kindern und Jugendlichen der Zuspruch unverändert hoch ist. Dies zeigte sich auch bei einer Schnitzeljagd mit anschließendem Grillen für die Kinder und Jugendlichen einschließlich der Eltern am Illinger Waldspielplatz.

 

Die Kassenlage ist aufgrund der gestiegenen Mitgliederzahl gut. Weiterhin unbefriedigend ist die Raumsituation für die Stepptanz-Gruppe, die dringend neue Räumlichkeiten sucht. Auf dem sportlichen Sektor ragte, wie in den Vorjahren, die Veranstaltung ‚Turniere um den Strombergpokal’ heraus. Die Rückmeldungen hierzu waren durchweg wieder sehr positiv.

 

Am 18.10. wollen viele unserer TänzerInnen das Deutsche Tanzsportabzeichen erwerben. Zur traditionellen Weihnachts-/Jahresabschlussfeier treffen sich die Mitglieder am 05.12. in der Stromberghalle. Einen besonderen Leckerbissen gibt es am 05.03.2016: der Club erhielt den Zuschlag zur Durchführung der Landesmeisterschaften Standard der Klassen SEN II und SEN IV.

 

Bei den Wahlen des Vorstandes wurden bis auf die Kassenwartin, die sich nicht mehr zur Wahl stellte, die bisherigen Vorstandsmitglieder bestätigt. Neue Kassenwartin ist Carolin Stewens. Klaus Weber dankte Jutta Bernhardt für ihre sehr gute Arbeit in den vergangenen Jahren.

 


 

                          TSC-Paare beim Bodenseetanzfest (BoTaFe)
18/19.04.2015
 

Am vergangenen Wochenende stellten sich zwei unserer Paare bei verschiedenen Turnieren des BoTaFe der Konkurrenz aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Klaus und Heike Weber am Samstag in Konstanz und am Sonntag in Dornbirn jeweils bei den SEN II B und SEN I B. Bei allen Turnieren gelang den beiden trotz gutem Tanzen  nicht der erhoffte Sprung in das Semifinale bzw. Finale.

Michael und Jutta Bernhardt starteten am Samstag beim SEN II C-Turnier in Meersburg, wo sie mit einer guten Leistung die Zwischenrunde erreichten und den 12. Platz belegten. Am Sonntag reichte es in Friedrichshafen-Ettenkirchen dann leider nicht in die Zwischenrunde

 


 

Start in die Turniersaison 2015
 

 Am vergangenen Wochenende ( 17. und 18.01 ) stellten sich vier unserer Paare der Konkurrenz. In Sinsheim vertraten Michael und Jutta Bernhardt (SEN II C),  Horst Dretschak und Dorothea Meier (SEN III D) sowie Hans-Peter und Cornelia Lechermann (SEN II B) unseren Club.

Trotz ansprechender Leistungen konnten sich nur Hans-Peter und Cornelia für die nächste Runde qualifizieren. Mit einem sehr guten 7. Platz verpassten sie nur ganz knapp die Endrunde.

Bei den Turnieren in Baden-Baden am Sonntag waren Michael und Jutta sowie Klaus und Heike Weber (SEN II B) am Start. Auch hier war die Konkurrenz zu stark, so dass es kein Weiterkommen gab.



 

6. Platz beim Adventsturnier

Michael und Jutta Bernhardt gingen am 06. und 07.12. beim Adventsturnier der Staufer Residenz Waiblingen bei den SEN II C an den Start.

Nachdem es am Samstag nicht wie gewünscht lief, konnten sie am Sonntag die Wertungsrichter überzeugen. Sie erreichten die Endrunde und belegten einen sehr guten 6. Platz.



 

Erfolg bei der TBW Senioren Trophy am 08./09. November 2014
 

Am vergangenen Wochenende gingen vier Standard-Paare des Tanzsportclubs bei der TBW-Trophy der Senioren in Leonberg-Gebersheim an den Start.

Dabei gelang Michael und Jutta Bernhardt am Samstag bei den SEN II C trotz starker Konkurrenz - 20 Paare aus dem süddeutschen Raum waren am Start - der Einzug in die Endrunde der sieben besten Paare. Am Ende belegten sie einen sehr guten 6. Platz.

Am Sonntag reichte es nicht in die Endrunde; mit dem Erreichen der Zwischenrunde und dem geteilten 11.-13. Platz waren sie aber trotzdem sehr zufrieden.

Thomas und Sylvia Straß tanzten sich in ihrer Klasse (SEN II D) bei ihrem zweiten Turnier in die Zwischenrunde und belegten dort den geteilten 10./11.Platz bei 20 startenden Paaren. Damit erreichten sie ihr selbst gestecktes Ziel.

Die beiden anderen Paare – Hans-Peter und Cornelia Lechermann sowie Klaus und Heike Weber – mussten erkennen, dass die Konkurrenz bei den SEN II B sehr stark ist. Sie konnten sich bei 23 startenden Paaren nicht für die Zwischenrunde der 12 Besten qualifizieren.

 



Turnierwochenende in Viernheim
 


Am vergangenen Samstag  06.09. und Sonntag  07.09.  gingen drei unserer Paare in Viernheim an den Start.

Für Michael und Jutta Bernhardt ging es darum, sich bei den SEN II C  zu behaupten. An beiden Tagen konnten sie zwar einige Paare hinter sich lassen; für die nächste Runde reichte es aber noch nicht.

Bei den SEN II B vertraten Klaus und Heike Weber sowie Hans-Peter und Cornelia Lechermann die Illinger Farben. Klaus und Heike verpassten am Sonntag mit dem geteilten 10./11. Platz knapp die Zwischenrunde. Hans-Peter und Cornelia tanzten sich an beiden Tagen in die Endrunde und belegten einen sehr guten 6. bzw. 7. Platz.

 


 


28. German Open Championship
 

Auf der GOC in Stuttgart stellten sich auch zwei Paare unseres Clubs der internationalen Konkurrenz.

Am Mittwoch, 13.08., galt es für Otto und Hildegard Bertsch, sich bei den SEN IV S in dem Feld mit 73 Paaren zu behaupten, unter ihnen auch die amtierenden Weltmeister sowie viele Semifinalpaare der Weltmeisterschaft.



 

Obwohl es in der ersten Runde nicht wie gewünscht lief, konnten sich die Beiden für die zweite Runde (48 Paare) qualifizieren. Hier tanzten sie ab dem Tango wesentlich besser und am Ende landeten die Beiden auf dem geteilten Platz 36-38.

Christof und Carolin Stewen gingen am Freitag bei den Senioren II S an den Start. Aufgrund ihrer längeren verletzungsbedingten Turnierpause konnten sie nicht ihr Können auf die Tanzfläche bringen und qualifizierten sich wie von ihnen erwartet nicht für die zweite Runde.

 


 

 

Ergebnisse in Enzklösterle

 

Am Samstag, 02.08.2014, starteten drei unserer Paare in Enzklösterle. Als erste gingen Michael und Jutta Bernhardt bei den SEN II C an den Start. Sie erreichten Platz 14.

Hans-Peter und Cornelia Lechermann sowie Klaus und Heike Weber vertraten die Illinger Farben bei den SEN II B. Hans-Peter und Cornelia verpassten mit dem 13. Platz knapp das Semifinale, für das sich Klaus und Heike qualifizierten. Am Ende belegten sie den 12. Platz 

 


 
  Michael und Jutta Bernhardt steigen auf 

 

 


Fürth, 11.05.2014

 
Beim Mittelfränkischen Tanzsportwochenende in Fürth setzten Michael und Jutta Bernhardt am vergangenen Sonntag ihre Erfolgsserie fort. Bei den SEN II D Standard qualifizierten sie sich über die Vor- und Zwischenrunde für die Endrunde der 7 besten Paare. Mit ihrem 4. Platz verfehlten sie nur knapp einen Podestplatz und holten sich damit die letzte erforderliche Platzierung für den Aufstieg in die SEN II C. Herzlichen Glückwunsch!

 


 

Erfolgsserie setzt sich fort 

 
Der Weg zum Pokalturnier „Aschaffenburg tanzt“ am 04.05. hat sich für unser Paar Michael und Jutta Bernhardt gelohnt. In einem Teilnehmerfeld von 15 Paaren kamen sie relativ mühelos in die 10-er Zwischenrunde. Über das        Weiterkommen in die Endrunde freuten sie sich sehr; das hatten sie sich insgeheim als Ziel vorgegeben. Nachdem der langsame Walzer der Endrunde noch durchwachsen war, konnten sie im Tango und Quickstep dem Sieger jeweils eine Bestnote abringen und erkämpften sich so einen tollen 2. Platz.
 


 

Licht und Schatten im Süden der Republik

 

 Dürrheim, 27.04.2014

Zumindest für Jutta und Michael Bernhardt hat es sich gelohnt, am 27.04.2014 den Weg nach Bad Dürrheim auf sich zu nehmen. In der SEN II D Standard retteten sie sich nach einer katastrophalen Vorrunde noch in das 7-er Finale. Dort gaben sie dann richtig Gas, setzten sich gegen starke Paare durch und errangen den 3. Platz. Schon unter der Woche hatten sie auf Bitten des Veranstalters mutig zugesagt, sich auch der SEN I D Standardkonkurrenz zu stellen. Zum Zeitpunkt dieser Entscheidung gab es gerade einmal drei weitere Meldungen, so dass sie sich spontan bereit erklärten, auch bei den zum Teil 15 Jahre jüngeren Tänzern anzutreten.

Es waren zum Schluss dann immerhin doch 8 Paare. Auch hier behaupteten sich die Beiden und wurden folgerichtig erneut mit dem 3. Platz belohnt. Zwei Aufstiegsplatzierungen – damit hatten sie im Vorfeld nicht gerechnet. Nach dem tänzerischen Vergnügen half Michael dem Gastgeber für die zweite Hälfte der Veranstaltung noch als Beisitzer in der Turnierleitung aus.

Die Illinger Paare, die in der SEN II B und I B Standard an den Start gingen, trafen es nicht so gut. Zwar waren die Startgruppen größer, dadurch jedoch auch stärker besetzt. Für Cornelia und Hans-Peter Lechermann sowie Heike und Klaus Weber war leider in jedem der beiden Turniere schon in der Vorrunde Schluss. Traditionell sind die B-Klassen aber auch diejenigen, in denen sich die meisten Paare sammeln und die Konkurrenz dementsprechend groß ist. Da ist es selbst für gute Paare schwer, sich konstant in den vorderen Rängen zu platzieren

 


 

Erst im Achtelfinale der WM ist Schluss

 

Am 25.04.2014 wurde in Calvia (Mallorca) erstmals eine Weltmeisterschaft der SEN IV S Standard ausgetragen. Mit dabei waren auch Hildegard und Otto Bertsch, für die es das erste große internationale Turnier war. Entsprechend war die Spannung, wie sie sich in dem Feld behaupten können. 104 Paare aus 15 Ländern tanzten um den WM-Titel. Dank einer starken Leistung in der Vorrunde qualifizierten sich die beiden direkt für die 2. Runde und mussten nicht in den Redance. Mit ihrem schwungvollen, dynamischen Tanzen überzeugten sie erneut die neun internationalen Wertungsrichter und zogen damit in das Achtelfinale der 50 besten Paare ein
 

 

 

Hier war jedoch die Konkurrenz zu stark, so dass sie sich nicht mehr für das Viertelfinale qualifizierten. Mit ihrem 46. Platz - es lagen nur 11 deutsche Paare vor ihnen - waren die beiden jedoch sehr zufrieden. Zumal es ihnen auch gelang, Paare, die bisher immer vor ihnen lagen, hinter sich zu lassen. Dominiert wurde die WM von italienischen (1. und 2. Platz) und japanischen Paaren (3. Platz.)

 


 

  Vier Paare bei der TBW-Trophy März 2014

 

 

Beim 1. Qualifikationsturnier der TBW-Trophy der Senioren am 22. und 23.03. gingen vier unserer Standard-Paare in der Hermann-Hepper-Halle in Tübingen an den Start. Am erfolgreichsten schnitten Michael und Jutta Bernhardt (SEN II D) ab. Nachdem sie bereits am Samstag die 2. Zwischenrunde erreichten, schafften sie am Sonntag den Sprung in die Endrunde und belegten einen sehr guten 7. Platz bei 20 gestarteten Paaren.

Markus und Anja Engelberg tanzten sich bei den SEN II C ebenfalls in die 2. Zwischenrunde. Mit ihrem 13. Platz von 26 Paaren waren die beiden sehr zufrieden. Für Klaus und Heike Weber sowie Hans-Peter und Cornelia Lechermann galt es, sich bei den SEN II B zu behaupten. Am Samstag reichte es beiden Paaren leider nicht in die 1. Zwischenrunde; am Sonntag gelang dies dann Klaus und Heike Weber.

Wir gratulieren unseren Paaren zu ihrem erfolgreichen Abschneiden.

 


   

Besucherzähler  

Sie sind Besucher: Heute 52 Insgesamt: 144803